Einige der besten Tennisspieler kommen aus Spanien: angefangen bei dem großen Santana in den 1960er Jahren, über Emilio Sánchez Vicario und Sergi Bruguera, Carlos Moyá und Ferrero und momentan ausgezeichnete Spieler wie Ferrer oder, der beste der besten, Rafa Nadal, welchen viele schon als den besten Tennisspieler aller Zeiten bezeichnen. 



Abgesehen von der großen Leidenschaft für das Tennis bietet Spanien die besten klimatischen Bedigungen das ganze Jahr über für diesen Sport .

In einem unserer Tennis-Camps kann Ihr Sohn/Ihre Tochter mit professionellen Tennistrainern trainieren, Sprachen lernen und neue Freunde vieler Nationalitäten finden und somit einen unvergesslichen Sommer verbringen.

Worin bestehen die Tennis-Camps?

Die besten Tennisclubs stellen ihre fantastischen Anlagen und ein ausgezeichnetes und professionelles Trainerteam zur Verfügung, damit die Jungen und Mädchen, die an solch einem Camp teilnehmen, einen unvergesslichen Sommer verbringen können und gleichzeitig ihre Spieltechnik verbessern, neue Sprachen lernen und vor allem sehr viel Spaß mit Teilnehmern aus der ganzen Welt und in einem internationalen und multikulturellen Umfeld haben. Darüber hinaus warten auf sie eine große Auswahl an Aktivitäten aller Art, um den Aufenthalt im Camp noch abwechslungsreicher und aufregender zu gestalten.

Ein erfahrenes und zuverlässiges Camp-Team betreut und beaufsichtigt die Teilnehmer außerhalb der Trainings- und Sprachunterrichtszeiten. 

Spaß, tolles Umfeld, Sport und Sprachen - eine perfekte Kombination für einen tollen Sommerferienaufenthalt.

Wann finden diese Ferienlager statt?

Die Tennis-Camps finden in den Sommermonaten und somit während der Sommerferien statt. Einige Clubs bieten auch einen Jahresaufenthalt an.

Welche Camps sind in Spanien verfügbar?

In Spanien bieten wir eine große Anzahl an Tennis-Camps an. Viele davon sind Sportschulen für Leistungssportler, die das ganze Jahr über geöffnet sind und die unter anderem während des Sommers Ferienlager anbieten, in denen Jungen und Mädchen, die ein intensives Training suchen um ihre sportlichen Fähigkeiten in kurzer Zeit zu verbessern, einige Wochen verbringen können. Für diejenigen Kinder und Jugendlichen, die zwar eine große Leidenschaft für das Tennis pflegen, dennoch auf Spiel und Spaß nicht verzichten möchten, bieten andere Ferienlager, abgesehen vom Tennistraining, Sprachkurse (z.B. Englisch) und viele interessante und lustige Freizeitaktivitäten an.

Die meisten Ferienlager befinden sich an der Nordost-Küste Spaniens und in Katalonien, doch auch in Andalusien. Zum Beispiel:

  • Ferienlager Brugera: Dieses Camp liegt in Santa Coloma de Cervelló (18 km von Barcelona entfernt) und richtet sich vor allem an Leistungssportler. Dort wird die Trainingsmethode von Luis Bruguera angewandt. Sein Sohn, Sergi Bruguera, Gewinner des Roland Garros, ist ebenfalls Teil des Trainerteams der Academy.
Welches Tennisniveau muss man haben?

Es gibt Tennis-Camps für alle Spielniveaus und für Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 18 Jahren. Unabhängig davon, ob Ihr Kind Anfänger oder bereits Fortgeschrittener ist, die Trainingsprogramme passen sich an das jeweilige Niveau der Teilnehmer an, damit das maximale Potenzial jedes einzelnen Schülers herausgeholt wird. Falls Zweifel bei der Wahl des geeigneten Camps auftauchen, zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Wie viele Trainingsstunden sind im Camp vorgesehen?

Jedes Ferienlager hat ein eigenes Programm. Es gibt solche, die, abgesehen vom Tennistraining, sich auch auf Sprachunterricht und Freizeitaktivitäten konzentrieren und andere, die sich vor allem an die Schüler richten, die sich dieser Disziplin komplett hingeben und so viel Zeit wie möglich damit verbringen möchten in einem intensiven Training ihre sportlichen Fähigkeiten zu verbessern.

Werden Sprachkurse im Camp angeboten?

Natürlich, abgesehen vom täglichen Training finden Sprachkurse (z.B. Englisch) statt, damit die Teilnehmer den maximalen Nutzen aus ihrem Camp-Aufenthalt ziehen können. Der Sprachunterricht hilft den Kindern und Jugendlichen dabei sich mit den anderen Teilnehmern des Camps zu unterhalten, da sie in einem internationalen Umfeld leben werden. Hierdurch verbessern alle Teilnehmer ihre sprachlichen Fähigkeiten und die Eltern werden froh darüber sein, dass ihre Kinder auch während der Ferien viel Neues lernen. 

Was lernt man in diesen Camps noch?

Einige Wochen in einem Sommerferienlager zu verbringen, bedeutet das Elternhaus und somit das gewohnte Umfeld zu verlassen. Diese Erfahrung bringt viele positiven Aspekte für die Kinder und Jugendlichen mit sich. Es sollen nicht nur die Tennis Fähigkeiten und Sprachkenntnisse verbessert werden, sondern es wird in den Camps weitaus mehr vermittelt. 

Die Teilnehmer lernen unabhängig zu sein und lernen neue Kulturen und Sprachen kennen. Die Trainer haben darüber hinaus die Aufgabe ihnen wichtige sportliche Werte zu vermitteln und ihren Kampfgeist zu stärken, damit sie Tag für Tag Fortschritte machen können. Sie lernen konkurrenzfähig und stark zu sein, aber auch die Bedeutung von Fairplay und Respekt gegenüber den Kameraden und den Gegnern zu haben.

Ein gesundes und lustiges Umfeld für eine unvergessliche Zeit.