Frankreich liebt das Tennis: dort werden die international hochangesehene Turniere Roland Garros und Master de París organisiert und viele französische Profi-Tennisspieler gehören zu den Top 100 des ATP Rankings. Außerdem befindet sich eine der renommiertesten Academys in Frankreich. 



Worin bestehen die Tennis-Academys?

Die Tennis-Sportschule für Leistungssportler in Frankreich ist ein spezialisiertes Sportzentrum, welches ideale Programme für eine sportliche Ausbildung bietet, in denen die körperlichen, technischen und mentalen Fähigkeiten der jungen Teilnehmer verbessert werden und sie zusätzlich für eine professionelle Tennis-Karriere vorbereitet. In der Academy arbeiten qualifizierte und erfahrene Ausbilder und die Einrichtung verfügt über die neuesten Technologien um die besten Ergebnisse zu erlangen, personalisierte Trainingseinheiten durchzuführen und auf alle Aspekte jedes Spielers einzugehen. Darüber hinaus können die Teilnehmer der Academy an nationalen und internationalen Turnieren teilnehmen und sie werden dabei immer vom Trainer-Team betreut.

Wann finden die in den Sportschulen angebotenen Programme statt?

Die Tennis-Sportschule für Leistungssportler sind das ganze Jahr über geöffnet. Die Programmdauer variiert zwischen 2 Wochen bis ein Jahr. Was die längeren Programme betrifft, sind Unterkunft und eine schuliche Bildung vorgesehen. Dies ermöglicht es den Sportlern Sport und Bildung erfolgreich zu kombinieren. Um an einem Jahresprogramm teilnehmen zu können, ist zuerst der Aufenthalt in einem Vorbereitungsprogramm notwendig, in dem das Niveau des Schülers festgestellt wird und ob dieser die notwendigen Bedingungen für die Teilnahme an einem Jahresprogramm erfüllt.

Die Vorbereitungskurse werden das ganze Jahr über angeboten und Spieler aller Niveaus können teilnehmen. Dennoch muss berücksichtigt werden, dass das Training in der Tennis Academy sehr intensiv und anspruchsvoll ist und somit bestimmte körperliche und sportliche Voraussetzungen gegeben sein müssen, um mithalten zu können.

Welche Tennis-Sportschulen bieten wir in Frankreich an?

Die Academy, die wir in Frankreich anbieten, ist eines der Referenzpunkte für die Ausbildung von Tennis-Profis:

  • Mouratoglou Tennis Academy: diese Sportschule befindet sich in Nizza und verfügt über hervorragende Einrichtungen, die erst 2016 komplett renoviert wurden. Die neue Academy entsteht dank der Zusammenarbeit zwischen der prestigereichen Tennis Academy ISP und des weltweit bekannten Trainers Patrick Mouratoglou. In den neuen Anlagen befindet sich ein eigenes Bildungszentrum, ein erstklassiges Wohnheim und die besten Sportanlagen, die derzeit möglich sind. Großartige Spieler, wie Serena Williams, nutzen ebenfalls diese Sportanlagen um zu trainieren und sich auf wichtige Spiele vorzubereiten.

Sind Tennis-Erfahrungen für die Teilnahme an einer Academy notwendig?

Dies hängt vom Progamm ab, das man wählt. Für die Programme mit einer kurzen Dauer sind keine besonderen Erfahrungen im Tennis notwendig, allerdings sind die Teilnehmer oftmals Tennisspieler, die mindestens ein mittleres Niveau aufweisen.

Für die Teilnahme an einem Jahresprogramm ist ein Mindestniveau und eine Vorbereitung notwendig. Der Bewerber muss an einem Wochen-Programm teilnehmen, in dem verschiedene Evaluierungen stattfinden. Somit lernt der Teilnehmer die Academy kennen und seitens dieser wird festgestellt, ob die Bedingungen für die Teilnahme am Jahresprogramm erfüllt werden.

Wie viele Stunden Training sind vorgesehen?

Die Sportschulen für Leistungssportler bieten ein sehr intensives Training an, wofür 5 bis 6 Stunden täglich vorgesehen sind. Die Trainingseinheiten teilen sich in spezifische körperliche Übungen und technisches Training auf dem Spielfeld auf. Die Programme richten sich an Jungen und Mädchen, die sich ernsthaft mit diesem Sport auseinanderserzen und ihre sportlichen Fähigkeiten auf das nächste Niveau bringen möchten. Man sollte an anspruchsvolles Training gewöhnt sein. 

Die Jahrerprogramme sind sehr anspruchsvoll und umfangreich, da über das intensive Training unter der Woche hinaus die Teilnehmer an den Wochenenden bei zahlreichen Turnieren antreten.

Die Programme kürzerer Dauer eignen sich hingegen auch für diejenigen Teilnehmer, die nicht unbedingt auf Leistungssport-Niveau trainieren, dennoch ist das Training intensiv, da in der Academy versucht wird, die Schüler zu motivieren Fortschritte zu machen. Dies ist der Grund, weshalb diese Programme nicht für jeden geeignet ist. 

Was lenrt man noch in diesen Sportschulen?

Diese Sportschulen sind nicht nur dafür da, die Tennis-Fähigkeiten zu verbessern, sondern die Teilnehmer lernen noch viel mehr positive Aspekte. Schon allein die Tatsache mit Menschen aus der ganzen Welt zusammenzuleben und somit in einem internationalen Umfeld zu spielen, bietet eine einzigartige Möglichkeit, den eigenen Horizont zu erweitern. Man lernt verschiedene Kulturen kennen und teilt mit den Kamerade die Leidenschaft für das Tennis. Das Durchhaltevermögen und die Willenststärke sind Aspekte, die nict nur im Sport, sondern auch für das Leben generell grundlegend sind.

Darüber hinaus lernen die Teilnehmer ein gesundes Leben zu führen, sowohl aus der Perspektive der sportlichen Betätigung und die positiven Aspekte, welche diese mit sich bringt, als auch in Bezug auf die Ernährung, da sie lernen werden, sich gesund zu ernähren.